Wichtige Infos wegen Corona

Wie werden Implantate eingebracht?

In örtlicher Betäubung, selten in Vollnarkose oder in Hypnose, wird die Schleimhaut eröffnet, der Knochen durch verschiedene Bohrungen vorbereitet und das Implantat eingebracht. Manchmal wird vorher oder gleichzeitig der Knochen aufgebaut.

Das Implantat heilt unter der Schleimhaut in aller Ruhe ein, bis nach drei bis sechs Monaten die Schleimhaut wieder eröffnet wird und das Implantat prothetisch versorgt werden kann.

Dann kann Ihre Zahnärztin/ Ihr Zahnarzt auf diesen neuen Wurzeln einzelne Zahnkronen, komplette Zahnreihen oder Druckknöpfe zur Verankerung der neuen Zähne befestigen. 

Liebe Patienten!

Bevor Sie in unsere Praxis kommen, möchten wir uns absichern, dass Sie diese Fragen mit NEIN beantworten können:

  • Hatten Sie in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einer Person, die infiziert oder auch nur möglicherweise infiziert ist?
  • Hatten Sie in den letzten zwei Wochen oder haben Sie aktuell Fieber, Halsschmerzen, Husten, Geschmacks- oder Geruchsstörungen oder andere Erkältungssymptome?
  • Wurde in den letzten zwei Wochen ein Corona-Test bei Ihnen abgenommen und Sie warten noch auf das Ergebnis?
  • Befinden Sie sich zur Zeit in Quarantäne?
  • Zeigt Ihre Corona-Warn App rot an?

Wenn Sie bei einer der Fragen mit JA antworten müssen, verschieben Sie bitte Ihren Termin bei uns.
Wenn Sie sich unsicher sind, rufen Sie uns an, bevor Sie sich auf den Weg machen.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund.
Ihr Praxisteam

weiter Infos finden Sie hier